ruhe

ich habe das radio ausgemacht. das leise schmatzen von scotty und ginger mit ihrer kaustange sollte jetzt mein einziges geraeusch sein. hier im esszimmer, in gaiberg. in diesem leben dreht sich die uhr schnell und schneller. man hetzt, man ist da, praesent, anwesend, lebt, inhaliert, bespasst, freut sich, weint und hyperventiliert – alles in einem atemzug. die jagd nach dem naechsten treibt den blutdruck an und rueckzug und stille sind die zeiten, die selbst ich mir im moment zu selten goenne. was sagt das aus? „ruhe“ weiterlesen