change

die zeiten aendern sich. nach allem, was in den letzten beiden jahren geschah offenbar ein folgerichtiges ergebnis. ich verlasse die uniform und wechsle zur andern seite der macht in zivil. vor zwei jahren ein beinahe unvorstellbarer schritt fuer mich und so mag es dem kenner meiner person und meines umfeldes klar sein, was man getan haben muss, um mich eine kursaenderung einschlagen zu lassen.

es gleicht einer befreiung fuer mich, ungeachtet der ungewissheit, die auf mich wartet. riffe und haie gibt es allerorten zu umschwimmen, so weit so gut. aber was tatsaechlich ueberwiegt ist die aussicht auf neues, unentdecktes. auf zugewinn an wissen und erfahrung, auf den mittelfristigen verzicht auf regelmaessige nachtdienste und interessante aufgaben.

in den naechsten monaten findet ihr mich in mannheim, unsere beiden granaten werden dann ihre schwierigste zeit haben, die wir bereits groesstenteils entlastend organisiert bekommen haben. dafuer erstmal danke an meine eltern. wohin mein weg mich genau fuehren wird ist noch unklar, aber es wird allemal interessant sein, denke ich. vielleicht kuemmert sich ja auf dieser seite der macht irgendwer darum, wie die arbeit verrichtet wird…