geschichte wiederholt sich

die letzten wochen gehoerten mit abstand zum ermuedetsten, was in meiner karriere bislang geschah. es war nicht so, wie man es u.u. in der ausbildung erzaehlt bekommt. es war nicht das dauerstehen in regen oder sonne und auch nicht die viel zitierten langen einsatzzeiten. es waren die nicht vorhandenen ruhezeiten und auszeiten. es waren waren v.a. die unregelmaessigkeiten, die mich plattierten. nachtdienste wie sand am meer, dazu staendige pseudo-vollmondnaechte mit durchdrehenden und kranken. unter den kollegen die urlaubs- und krankenrate gleichermassen am anschlag verrichtete ich dienst am fliessband – nur interessiert das niemanden, wenn man am ende des tunnels angelangt ist. und man rechnet ja auch nicht mit interesse oder kenntnisnahme. nicht mehr.

zu allem ueberfluss wollte sich gingers anfaenglich kleines geschwulst am hals nicht mit antibiotika beheben lassen. mehrere wochen behandlung und das ding wurde zwar kleiner, aber nur um am ende der behandlung binnen 72 stunden wieder auf tennisballgroesse anzuwachsen. die blutwerte waren dennoch ok, die prognosen gut und so ging es gestern frueh unters messer. 17cm narbe am hals, dem tod waehrend der op von der schippe gesprungen (unser maedchen is ja nich mehr die juengste) und ueberstandene komplikationen mit einer verwachsenen schlagader bescherten uns grenzenlose erleichterung und eine weitere schlaflose nacht, da unserem mausemaedchen zur nachtzeit die schmerzen einsetzten. danke natascha, dass du mich nach oben geschickt und dieses kreuz auf dich genommen hast. noch haben wir uns nicht gesehen, aber ich bin immer noch nicht auf stand vom organismus her.

was ist der ausblick? ken kommt in 2 wochen. davor christians hochzeit. ende des monats fuzzens hochzeit, planungen fuer den oktoberurlaub laufen und am ende des tages koennte sich tatsaechlich und eventuell ein weiteres helles licht am ende des tunnels auftun. doch will ich noch nicht darueber reden – das schriftliche zaehlt bei meinem verein.

ertragen

ein mensch ertraegt vieles. wir ertragen schmerzen, luegen, demuetigungen und niedertraechtigkeiten. und wir ertragen hitze. ich muss einraeumen, dass ich in den letzten beiden jahren in recht vielen bereichen sehr viel ertragen habe. und heuer kommt auch noch die hitze. gedanken fliessen zaeh, langsamer schritt foerdert schweiss, den tag im dunkel verbringend, das draussen meiden. es ist unertraeglich. kreislauf findet sich abends zurecht, hunde liegen stundenlang schwer atmend auf den fliesen. allein die katzen fuehlen sich annaehernd wohl. fuer mich bedeutet es leiden, es heisst ertragen und das leben wird auf ein minimum reduziert. an schlaf ist nicht zu denken, im brutkasten des schlafzimmers steht die luft seit gefuehlten wochen. ich sehne mich nach abkuehlung, nach regen und gewitter, nach 12 grad und dauerregen. nach so einem sommer freue mich derart auf den herbst, dass ich alle schwimmbadgaenger und badeseelieger in jedem fruehjahr am liebsten mundtot machen wuerde, da sie sich sommer und sonne satt und temperaturen jenseits der 30 grad wuenschen. dann fahrt in den sueden.

erstaunlich nur, dass andernorts in europa eben dieser dauerregen herrscht. rekorde allerorten, staendig werden die maximalen durchschnittswerte nach oben korrigiert. klimawandel? wird immer noch bestritten, solange es dem eigenen geldbeutel schadet. biogas wird verdammt, da es 50,-€ mehr im jahr kostet. wir sitzen hier im luxus unseres daseins und ueberlegen nur, welcher flachbildfernseher wohl der naechste sein koennte. wir sind die laengste zeit ohne krieg und leben in unbewusster dekadenz. weshalb bloekt der mob nochmal gegen die fluechtlinge? es ist beschaemend… das thema koennte man politisch ausfuehren, man koennte es menschlich ausfuehren und ja, man koennte es volkswirtschaftlich ausfuehren. in jedem punkt kaeme das gleiche ergebnis heraus: peinlich und beschaemend wie weit und wie offen man mittlerweile in deutschland wieder ungestraft seiner feindlichkeit dem fremden gegenueber freien lauf lassen darf.

zwei anregungen dazu per link

was ist dran an geruechten und panikmache im rhein-neckar-kreis?

„der fluechtling klaut mir meinen fernseher“