1st pimm’s day 2014

passt der titel? ich weiss nicht so recht. die abstaende der eintraege bleiben groesser, was nicht an meiner lust am schreiben liegt. es liegt an der leere, an meinem zustand. ich bin leer, ausgebrannt, laufe auf notstrom. und zwar nicht in der form, wie man das kurz vor einem erholungsurlaub kennt. nein, weit darueber hinaus. die letzte wirkliche erholungsphase liegt 19 monate zurueck. dazwischen lag eine bachelor-arbeit, abschlusspruefungen, ein kaltstart auf neuer arbeitsstelle, ein hauskauf, ein kompletter hausumbau, eine weitere neue arbeitsstelle mit neuer position, ein neuer chef, die feststellung, dass der neue chef eine pfeife ist und den ganze hauptwaschgang in diesem procedere und zu guter letzt dann noch eine ungerechtfertigte ohrfeige der oberen herren, die im elfenbeinturm in der glaskugel die realitaet beurteilen moechten. was folgt ist wieder ein neuanfang – diesmal in schwetzingen. und meine leere, meine ausgebranntheit. mein akku ist leer, fuehle mich zerrieben in den muehlsteinen der herrschaftlichkeit und verurteile das system an sich, schuette das kind gerne mit dem bade aus. das system versagte einmal mehr komplett heute frueh – doch davon will ich hier nicht berichten. mir fehlt selbst die musse, mich um die politik zu kuemmern, brauche doppelt und dreifach zeit, um mich zu erholen. fuehle mich wie ein abziehbild, eine karikatur zuweilen. mein koerper geht zur zeit bei winzigen widerstaenden in die knie. „1st pimm’s day 2014“ weiterlesen

frueh im maerz 2014

meinen geburtstag habe ich nun auch schon erlebt. die wochen rasen geradezu vorbei und mein allgemeinzustand bessert sich so langsam. bei all den querelen im dienst kam man kaum noch dazu, sich zwischen den diensten zu erholen; es ging schlichtweg nicht und ich belastete natascha in jeder freien minute damit. „frueh im maerz 2014“ weiterlesen

hard times

keine sorge – ich lebe noch. ich melde mich uebermorgen, fest versprochen. allein, die zeit verfliegt und ich habe echte schwierigkeiten, alles erlebte in verarbeiteten bahnen zu kanalisieren. aber jetzt ist es an der zeit – uebermorgen. vorher goenne ich mir noch eine kurze auszeit.