„…denn sie wissen nicht, was sie tun!“

jeder kennt die sternsinger. und dass sie zuweilen als maraudierende fassadenbeschmutzer tituliert werden, das tut diesen kindern sicherlich unrecht. denn sie wissen nicht, was sie tun. fuer die organisation dahinter waere diese bezeichnung sogar noch nett. denn wer tatsaechlich glaubt und geld spendet, dass damit notleidenden menschen geholfen wuerde, der irrt genauso wie bei glauben, dass die katholische kirche die katholischen kindergaerten unterhalten wuerde – die werden naemlich von steuergeldern bezahlt (ja, genau wie die anderen auch) und dennoch darf die kirche ueber sie bestimmen. das aber nur am rande. wer mal lesen moechte, was mit den spenden aus der „dreikoenigsaktion“ geschieht, der darf sich gerne mal den untenstehenden artikel samt rechenschaftsbericht der kirche selbst durchlesen. nur eine bitte: setzt euch vorher hin.

zum artikel „humanistischer pressedienst“ samt rechenschaftsbericht.