sonstiges im mai

so schoen das obenstehende foto auch sein mag, alles in allem bietet der mai weltpolitisch nicht gerade nachrichten vom feinsten. meinen persoenlichen zustand habe ich bereits erlaeutert, der umbau geht dennoch gut voran. nichtsdestotrotz moechte ich noch kurz erwaehnen, was sonst wieder untergeht im lauf der alltage. so schafft es die cdu/csu mal wieder die buergerliche doppelmoral zu entlarven. ich moechte hier nur exemplarisch eine person herausgreifen, deren chuzpe bei weitem das uebersteigt, was die ach so gestrenge buergerlichkeit ansonsten als korrekt darstellen wuerde. dass genau darin aber die crux liegen mag, das sehen diese sogenannten stammwaehler nicht (oder nicht mehr – was aber gleichsam irrelevant ist). aber fuer mich gilt: ich richte nur mit den massstaeben, mit denen ich selbst klarkomme – in allen bereichen. und das bedeutet: von diesen personen moechte ich nicht regiert sein. „sonstiges im mai“ weiterlesen

schmerz ende mai

ok, mein ruecken hat bereits vor 1,5 wochen schlapp gemacht. den ischias hats eingeklemmt und ich warte seitdem auf den beginn meiner behandlungen. auf schmerzmittel versuche ich weitgehend zu verzichten. nachdem nun aber auch noch im nachtdienst die temperaturen unter 2 grad celsius fielen treikte mein koerper im nachgang. flach gelegt hats mich und ich fuehle mich ziemlich durchgelutscht – wenn ich ganz ehrlich bin. mehrmals taeglich schraubt der koerper die gluehbirne raus und dreht mir damit das licht ab fuer ne stunde, in der nacht treibts den schweiss nach draussen. hoffentlich wird das schnell wieder, damit ich mich wenigstens bis zum urlaub durchretten kann.

winterjacke ende mai

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es fuehlt sich an wie im november und sieht aus wie in den sumpfgebieten: unsere umgebung ende mai 2013. den fruehling haben wir komplett ausgelassen und wir erwarten am ende der regenzeit den direkten hitzerekord. und um ehrlich zu sein bin ich davon nicht begeistert.

dafuer bringen uns die fortschritte am haus gute laune. es geht voran, der vorwaertsgang ist drin und wir liegen im soll. zu allen andern problemen dieser tage melde ich mich bald – nebenbei ein kleiner tipp: wenn ihr in wiesloch und umgebung ne manuelle therapie braucht, dann ruft nicht beim hecker an, denn deren kundenservice ist unterirdisch. wer so schnell waechst hats wohl nicht mehr noetig…

star trek – into darkness

guter film, gutes kino. auch fuer nicht-trekkies durchaus sehenswert. und auch, wenn dem film die generische tiefe fehlt, so ist er doch eine empfehlung wert. wer lust bekommen moechte, der darf sich unten gerne den trailer ansehen. dazu gibts noch zwei weitere trailer von filmen, die mich 2013 in die kinos ziehen werden. the great gatsby war schon eines meiner liebsten buecher in der schule, doch die originalverfilmung mit robert redford riss keinen vom hocker. und gravity? naja, mal sehn… „star trek – into darkness“ weiterlesen

umbautage

wer es noch nicht weiss: wir bauen ein haus um, genauer gesagt unser zukuenftiges zuhause. ein 2000-einwohner-oertchen oberhalb heidelbergs wird uns zukuenftig als seine einwohner begruessen duerfen. doch bis dahin gibts noch ne menge zu tun. die groben abrissarbeiten bleiben an uns haengen, der einbau des neuen bleibt fuer die profis. falls also in naechster zeit wenig neuigkeiten kommen von mir: nicht boese sein, bin am werkeln. hauptberuflich darf ich auch noch arbeiten – und danach brauch ich urlaub. aber ein paar impressionen goenne ich euch heute schon. vielen dank an alle unsere helfer! „umbautage“ weiterlesen

kurznachrichten

die usa fanden ja in den republikanischen antworten auf die juengsten amoklaeufe der weisheit letzter schluss: waffen fuer alle. und so machte auch die gute nra (national rifle association) wieder ihren schnitt zusammen mit den waffenkonzernen und produzierte waffen fuer kinder. ich gebe hier nur wieder, was tatsache ist. das ist kein witz und zynismus steht einem bei diesen nachrichten schon bald nicht mehr zu. das geht weit ueber die grenzen des menschenverstandes hinaus. die quittung? kinder erschiessen kinder – natuerlich. vielleicht sollten die eltern des kleinen einen verkauf ihres kindes nach sierra leone ueberdenken; die haben dort verwendung fuer soldaten dieser altersklasse. „kurznachrichten“ weiterlesen

ein weiteres jahr zweitklassig

der fc will nicht aufsteigen – den eindruck hatte man in den letzten vier spielen gewinnen koennen. jetzt, da noch zwei spieltage uebrig sind, gibt es nur noch rechnerische moeglichkeiten zum relegationsplatz – die kartoffelbauern habens wohl in den ersten 10 spielen gewonnen. dennoch fehlen uns schlichtweg zwei dinge: einerseits die dominanz von vor ein paar spieltagen und damit verbunden der unbedingte wille, den gegner zu beherrschen und das zweite tor zu erzielen nach der fuehrung. andererseits fehlt uns der mann, der aus der vielzahl an chancen dann letzten endes auch das tor macht.
lasst mich aber ehrlich sein: ich bin zufrieden mit der saison. vor der saison haette ich das gerne genommen und unterschrieben und auch wenn jetzt nochmals ein umbruch im kader stattfindet / stattfinden muss ist und bleibt stanislawski der richtige mann. die buben machen mir wieder spass. davon kann ich mir zwar nichts kaufen und natuerlich gehoert mein fc in liga 1, aber mittelfristig wird das schon wieder kommen…hoffe ich…