mittendrin statt nur dabei

so fuehl ich mich gerade. weihnachten ist vorbei (zum glueck) und mit diesem fest auch die voellerei. der sinnbegriff erschliesst sich mir mit zunehmendem alter immer weniger.

neben mir liegt ein schnarchender hund waehrend ich mich durch unterlagen, aufschriebe und gesetze quaele – in 4 wochen wartet das examen und will bestanden werden. der berg des zu schaffenden wird nicht kleiner, doch uebersichtlicher. allmaehlich kommt die gewissheit, dass der zeitplan zwar eng ist, aber passend ist. weshalb sollte ich auch luft zum atmen einplanen – es waere das erste mal. der ueberblick steht und die luecken schwinden, obgleich ich weiss, dass ich (absichtlich) neue reissen werde.

vielleicht werden in naechster zeit meine kommentare hier etwas kuerzer werden – ich bitte, mir dies nachzusehen. ab mitte februar melde ich mich wieder regelmaessiger zu wort. versprochen.

dezember 2012 – letzte tage im nebel

hier in villingen-schwenningen ist und bleibt es neblig. die koepfe haengen, die batterien sind leer. der blick aus dem fenster trist, entweder schnee oder nebel, schlimmstenfalls beides. seit wochen. ein ausblick nach 2013 macht hoffnung, da die zeit hier im schwarzwald dann absehbar scheint. ein letzter kraftakt steht bevor, ein letztes mal luft holen, ausholen. meine letzten 24 stunden 2012 hier ziehen weiter – nur scheinbar langsamer als mir lieb waere. zaehfluessig, siedend, gedankenleer. es fehlt zeit, zeit fuer sich selbst, mit sich, mit ruhe und kraft, fuer sich und andere. sie fehlt. doch sie kommt, schon bald und ganz sicher. es faellt schwer, doch weiss ich heute schon, dass sich der nebel lichten wird – in 6 wochen, allerspaetestens. zuerst aber durchatmen, ab morgen abend. zu hause arbeiten ist ertraeglich, kraft tanken zum letzten tanz im schwarzwald. ich liebe tanzen…

stopfleber stoppen

stopfleber ist verboten – stopfleber ist erlaubt. ja, was denn nun? ganz einfach. wie in so vielen dingen ging man den weg des geringsten (industriellen & lobbyistischen) widerstandes und verbot die „produktion“ von stopfleber in deutschland, gestattete aber den verkauf weiterhin. foie gras kommt zu uns aus ungarn und frankreich, mit scheinheiligen argumenten untermauert. wie siehts tatsaechlich aus?

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=nlIBFcc0zEU[/youtube]

und was kann jeder einzelne tun? auch ganz einfach: keine stopfleber kaufen, keine stopfleber essen und am ende die petition unterschreiben. man muss ja nicht einmal mehr den mund aufmachen…

fundsachen

gefunden hab ich in den letzten tagen und wochen vor allem viren und bakterien. an den wochenenden schaff ichs wieder aufwaerts, waehrend der wochentage gehts bergab. heute lieg ich wieder vollends flach. zeit genug, mal ein paar fundsachen aus den letzten wochen tagesschau zu bringen. die artikel sind selbsterklaerend und ich kann nicht verstehen, wieso es menschen gibt, denen ich die welt noch immer erklaeren muss. lesen kann wohl noch jeder, doch die zugrundliegende logik erschliesst sich offenbar nicht immer. von fragen moralischer art gaenzlich abgesehen,… „fundsachen“ weiterlesen

beste freunde

na, wer ist der bessere freund? hund oder katze? keine anleitung, aber wahr.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=GbycvPwr1Wg[/youtube]

dazu gibts die wahrheit ueber die usa. kein scherz, ebenfalls wahr…

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=CI8UPHMzZm8[/youtube]

thementage

da bin ich (mal) wieder. waehrend zuletzt nebel und vernebelungen die allgemeinen themen waren komme ich heute auf verschiedene (wenn auch nicht zwingend andere) dinge zu sprechen. beginnen wir mit den guten nachrichten: die oeffentliche hand kapierts eben doch noch irgendwann. in spanien (ich hatte berichtet) stellte man schon vor geraumer zeit die computerbetriebssysteme der staatlichen einrichtungen auf linux um. einsparungen, sicherheit und keine laufenden vertraege waren die positiven folgen. welch wunder? fragt mal die deutschen entscheider. hierzulande hat heuer muenchen als erste deutsche stadt (oder einrichtung) den schnitt gewagt und umgestellt. herzlichen glueckwunsch. adios microsoft, apple im vorbeifahren winken und hallo zukunft. „thementage“ weiterlesen