ende august 2012

was soll ich sagen: meine sommerpause hat irgendwie begonnen. selbst die kontinentalen 29 grad sind mir zur zeit zu viel. es wird zeit fuer ein wenig frischen wind. was sich sonst noch so ereignet hat in den letzten tagen reisst auch keinen vom hocker. „ende august 2012“ weiterlesen

nexus vs s3

in den letzten wochen habe ich ausgiebig getestet: samsung galaxy s3 und nunmehr auch noch galaxy nexus. ich gebe zu, die hardware ist ueberzeugender beim s3, aber wahrscheinlich vor allem im hinblick auf die kommenden jahre. da ich aber keinen gesteigerten wert auf die kamera lege und noch dazu gerne auf ein roh-android 4 zurueckgreife (also ohne touchwiz oder aehnliches), faellt meine wahl eindeutig auf das nexus. liegt gut in der hand, schlichte schoenheit, android 4 in reinform. das s3 ist mit abstand das zur zeit unschlagbarste auf dem markt, meine erste wahl ist es dennoch nicht. dafuer die erste wahl meiner frau- ein laecheln und leuchtende augen sind jeden tausch wert. a propos laecheln und leuchtende augen: bald gehts wieder auf die insel, dann leuchten meine gleich mit…

 

hitze oder meine 5 minuten in der eisdiele

die temperaturen an die 40 grad toeten mich. jeden sommer das gleiche. so wird der vorteil einer mitteleuropaeischen geburt fuer mich zum qualvollen nachteil. menschsein ist definitiv etwas anderes. kontinentales klima ist nicht das, wofuer mein koerper mal irgendwann konzipiert wurde, denke ich. und so kam es dann heute zu diesem etwas anderen erlebnis, von dem ich kurz berichten moechte. „hitze oder meine 5 minuten in der eisdiele“ weiterlesen

toll

politische diskussionen sind gut, sinnvoll und nuetzlich. in den meisten faellen jedenfalls. ich habe im lauf der jahre aber festgestellt, dass es immer schwerer wird, diese zu fuehren. in den haeufigsten faellen kommt der gedanke an eine diskussion, eine kontroverse irgendwann mitten im gespraech auf und wird – aus saetzen, die das eigene ich in diesen momenten aus erfahrung fluestert – gleich wieder verworfen. denn in diesen faellen waere kaeme keine diskussion zustande. der umstand, der mich zum einwurf noetigte, wuerde sich dem gespraechspartner oftmals gar nicht erschliessen, von verstehen rede ich nicht. das liegt an der entfernung – ueber die jahre wurden tausende gedanken gewaelzt, grundsaetze durchdacht, angenommen und deren folgen getragen. „toll“ weiterlesen

aufraeumarbeiten

angefangen bei den links ueber das buero bis hin zur festplatte – alles wird dieser tage mal eben aufgeraeumt. daneben spiele ich meinen eigenen lektor und versuche, mich zu so gut es geht zu erholen. ein wenig mehr schlaf waere noch besser, aber das liessen die schwuelen temperaturen bislang nicht zu. ganz nebenbei experimentiere ich mit anderen linux-distros wie debian, fedora, pinguy, pear und zorin. einzig opensuse lass ich aussen vor, das war schonmal keine liebe. hat wer erfahrung mit den o.g. distros?