abendessen

danke, max. du hattest nicht zu viel versprochen, denn allein der gruss aus der kueche war den abend wert. nach der mini-kohlroulade mit gemuese wurde die vorspeise serviert: jakobsmuschel und cannelloni mit flusskrebs. zum zwischengang gab es rehruecken mit kartoffelnudeln und rosenkohl – ein traum. doch am hauptgang merkte man, dass ihr euch auf dieses menue vorbereitet hattet: baby-steinbutt (im ganzen), schupfnudeln und wirsinggemuese. im dessert tobte sich – ganz eindeutig – sabrina aus: schoko-souflee, mascarpone-eis und maracujaschnitte. ehrlich, alles in allem ein himmlischer abend. bis naechste woche im freihof.