weihnachten 2010

ist auch schon wieder in der tuete. die geschenke in diesem jahr sowohl grosszuegig wie sinnvoll – eine exquisite mischung. das schneechaos versaut mir die tage und mein stoffwechsel hat sich normalisiert.

mein fc fliegt aus dem pokal. gegen duisburg. kein weiterer kommentar. das tat meinem weihnachten keinen abbruch. wirklich abgebrochen dagegen finde ich unserer aktuelle klimasituation. von verkehr und transit ganz zu schweigen komme ich nicht umhin ein weiteres mal zu betonen, dass ich wintersport nichts abgewinnen kann und schnee einfach nur ueberfluessig empfinde. ja, ich weiss, die tollen landschaften und nach dem spaziergang mit einem heissen tee an den kamin. nur habe ich leider (noch) keinen kamin. und um die langen spaziergaenge komme ich – dank frau ingwer – sowieso nicht umhin. die hingegen findet das thema schnee fantastisch, was wiederum der alten bauernregel von hund und herrchen widerspricht.

einzig positiv dieser tage (abgesehen von der bereits genannten normalisierung der verdauung) ist die freie zeit. keine sorge, ich weiss sie sinnvoll zu nutzen. und bevor noch jemand fragt: nein, wir haben bisher keinen erfolg bei der immobiliensuche verzeichnen koennen. erfolgreich war nur die autobahnfahrt am heutigen tag: zuhause-vs-zuhause an einem tag ist zwar nicht das gelbe vom ei, doch wenn man einfach nur dem urlaubsverkehr entgegenfaehrt, ist das sogar machbar…