finke und schuettelfrost

was haben volker finke und schuettelfrost gemeinsam? – beide kamen am gleichen tag diesen jahres in mein leben. volker finke unterschrieb als neuer sportdirektor ab februar in koeln und der schuettelfrost begann mich zu peinigen, einhergehend mit stoffwechselproblemchen und uebelkeit. das ganze haelt hoffentlich nicht bis februar.

volker finke wird der neue mann, der verantwortlich fuer die sportliche entwicklung der mannschaft sein wird. horstmann behaelt die finanzen im auge. wenn jetzt der vorstand noch zum tatsaechlichen repraesentativ-organ wird, dann sind doch alle zufrieden und der verein endlich ordentlich und zukunftsorientiert aufgestellt.

ok, finke ist nicht mehr ganz taufrisch. dennoch ist er der urvater der generation klopp, tuchel, rangnick, dutt & co. er war der erste und hat wenig seiner visionaersfaehigkeiten eingebuesst. einzig die altersweisheit sollte einzug gehalten haben, denn sonst sehe ich fuer den durchaus knorrig anmutenden volker in koeln einige mediale problemchen warten. nichtsdestotrotz war und ist volker finke ein absolutes fussball-genie. quereinsteiger, querdenker und revoluzzer – der joschka fischer der bundesliga wurde kuerzlich getitelt. zwar ist ihm niemals gegenueber dem dfb-praesidenten die ars….-beleidigung wie einst dem jungen herrn fischer entwichen – doch zuzutrauen waere es ihm.

sein unnachahmliches gespuer fuer talent und vor allem in ein mannschaftsgefuege passenden charakter bewies er 16 jahre lang in freiburg und schaffte mit aermlichsten mitteln sogar einmal den europapokaleinzug. er baute ein jugendzentrum und war unter anderem fuer talente wie sebastian deisler verantwortlich.

was wird volker finke dem fc bringen? fussballsachverstand, erfahrung, monetaeres bewusstsein und ein haendchen fuer talente. die jetzigen transfers stimmt er bereits mit ab. was aus der entwicklung ab februar resp. sommer wird bleibt abzuwarten. aber dennoch: es geht voran und der schuettelfrost bleibt hoffentlich nicht bis februar…