spaetsommer 2010

was bringt der spaetsommer? im august jede menge arbeit, zwei ligaspiele zum vergessen und eine letzte nachtschicht, die mich den anfang des septembers kostet. das tolle an solchen dienstaushilfen ist heutzutage, dass man nicht nur nicht aus dem groebsten rausgehalten werden kann – nein, man frisst auch noch den groessten mist an ereignissen, laesst sich von den (originaer bearbeitenden) kollegen noch anmotzen und hat dazu mit der sinnbildlichkeit verdummter jugend zu tun. „spaetsommer 2010“ weiterlesen