heidelberg(er) (im) herbst

dank der fuersorge meines dienstherren wurde nichts aus meiner prophezeiung: meinen vorerst letzten nachtdienst verbrachte ich am samstag in heidelberg – jedem regional geneigten leser ist die beruehmte herbst-veranstaltung bekannt. dementsprechend gross war meine begeisterung.

begeisterung wurde dafuer am freitag abend geweckt: der fc erspielte sich ein 1-1 vor heimischer kulisse gegen 1957 hoppenheim. die mannschaft trat gegenueber dem mainz-spiel wie ausgewechselt auf und zeigte wieder einmal, dass sie das kleine einmaleins der bundesliga beherrscht. mit dem abstieg werden wir nichts zu tun haben, das mittelfeld ruft und dank der nachwuchsspieler erwartet uns eine (recht) sichere zukunft. danke, herr soldo, gute arbeit! von diesen jungs erwarte ich nicht 10 spiele dauerfeuer am stueck, ich erwarte eine entwicklung und die noetigen punkte fuer platz 12.