ausblick auf oktober

die letzten septembertage laufen an. fuer mich bedeutet das einerseits dienstfrei, andererseits jede menge zu tun. staendig am organisieren, schreiben, planen, packen, ordnen, sortieren, termine wahrnehmen und neue machen. die aussicht auf eine zukunft, in der sich alles planmaessig am wochenende abspielt erscheint mir wenig erbaulich, wenn auch unabaenderlich. die mittelfristige aussicht traegt die gedanken darueber weg. ueber was ich schwerlich wegkomme sind die temperaturaussichten fuer die naechsten 2,5 jahre: schwarzwald laesst gruessen.

a propos oktober und wochenende: in zwei wochen sehen wir uns – in sandhausen…