griechenland oder grossbritannien?

worum sollte man sich mehr sorgen dieser tage? die grossbriten waehlen (zu recht) eine neue regierung, doch die liberalen setzen sich bei ihrem wichtigsten thema (einfuehrung des euro) nicht durch. sie begnuegen sich mit der abfindung von vier ministerposten (allesamt unwichtig) und lassen herrn cameron verkuenden, dass in den naechsten 5 jahren kein euro im land der queen eingefuehrt werden wird.

die griechen brauchen noch mehr geld als urspruenglich gefordert. das geld wird aber nur benoetigt, um loecher zu stopfen, die bereits vor 10 jahren gerissen wurden. dieses geld wird aber nur in form von krediten fliessen, die die kreditgeber selbst aufnehmen muessen, da diese wiederum selbst kurz vor der pleite stehen.

da heutzutage nicht mehr die buerger und einwohner vertrauen in die (eigene) waehrung verlieren, sondern hierfuer sogenannte agenturen zustaendig sind, frage ich mich, weshalb man ueberhaupt noch derartige nachrichten veroeffentlicht? denn hier kommt nochmal zum mitschreiben, was sich in den letzten tagen zutrug:

griechenland ist pleite (und zwar pleiter, als es schweden anfang der 90er jahre jemals war!). statt entsprechend der vertrage zu handeln, nehmen die nachbarlaender (ebenfalls fast pleite) selbst weitere kredite auf und stopfen damit die leeren sozialkassen der griechen. deren volk wiederum ist sauer, dass zukuenftig nicht mehr jeder trottel umsonst seine goldzaehne bekommt (was denken die eigentlich? ziegenkaese ist jetzt nicht gerade ein exportschlager…) und meuchelt sich kurzerhand selbst. die anderen laender diskutieren die eigenen moeglichkeiten neue kredite zu generieren (wie das neudeutsch heisst) und verschweigt damit weiterhin, dass gluecklicherweise nirgendwo ein klaeger sitzt, der dieses system anprangert. der sozialismus war nur schneller am ende und hatte ein gegenueber, das die kredite zurueckforderte. griechenlands kredite sehen wir auch nie wieder, doch das interessiert niemanden mehr. weshalb man aber nicht einfach mal sagt (und zwar weltweit): so, jetzt drehen wir bei diesem (un-/null-)summenspiel einfach das komma um mehrere ziffern nach links, damit wir wenigstens keine offensichtliche luege mehr leben?!?

weshalb gibt denn keiner zu, dass alle pleite sind. die staaten sind es ohnehin und deren kreditwuerdigkeit haengt nur noch am hauchduennen faden der glaubwuerdigkeit. danke, frau merkel. sie sehen bei dem thema genauso alt aus wie alle anderen parteien dieses bundestages. keinen apfel wuerde ich einem von euch anvertrauen, er waere gewiss bei der rueckgabe an der mir abgewandten seite angebissen…

traurig, aber wahr. jede wahl dieses sogenannten demokratischen systems offenbart nur noch groessere luegen. und jeder, der das gegenteil behauptet, beluegt sich selbst und/oder stellt sich blind, blinder…politik…