ein tag frei

ok, der fc bayern spielt gegen inter das finale der champions league, ich habe bis spaet in die nacht gearbeitet, draussen hats schleierwolken bei fantastischen 24 grad celsius und ich sitze noch hier. wieso? ganz einfach: der morgen war schon rein orgatechnisch gepraegt und heute nachmittag nehmen wir uns frei – mit dem fahrrad. „ein tag frei“ weiterlesen

ruettgers, oezkan – kruzifix

so, da bin ich mal wieder nach dem nachtdienst. da sich letzte nacht das aufkommen wirklich in ueberschaubaren grenzen hielt, bin ich heute etwas frueher fit und durfte sogleich herzhaft loslachen. herr ruettgers entbloedet sich im fernsehduell mit irgendeiner (noch) blass(er)en spd-frau und die neue fuehrungsfigur der cdu nierdersachsen bricht sich selbst das kreuz, noch bevor sie das ruder ueberhaupt uebernimmt.

„ruettgers, oezkan – kruzifix“ weiterlesen

und spaeter aufs rad

wunderschoen. endlich fruehling und die temperaturen stimmen auch schon. mein fc ist gerettet und wird heute in bremen verlieren. ich habe 2,5 tage frei, das haus ist sauber, die tiere sind versorgt, vorhin gab es spargel und momentan auf der terrasse ist die welt einfach schoen. wir geniessen die freie zeit – erholen uns und tanken sonne, reden und lesen…und spaeter aufs rad. „und spaeter aufs rad“ weiterlesen

afghanistan

ich kanns nicht mehr hoeren! was machen wir dort unten eigentlich? wir schicken soldat um soldat in den krieg nach afghanistan. unsere verdrehten politiker reden von einem wichtigen internationalen mandat und mehr als die haelfte der bevoelkerung will das gegenteil. der teil, der das treiben unterstuetzt schwafelt von internationaler verantwortung und so einem mist… „afghanistan“ weiterlesen

fc 2 – bochum 0

ok, nach diesem spieltag ist auch rechnerisch fast nichts mehr zu befuerchten. meinem fc genuegte eine solide leistung mit einer halben jugendmannschaft um den vfl der zweiten liga einen schritt naeher zu bringen. ganz nebenbei haben die bayern dem herrn kind in hannover wohl den genickbruch versetzt – naja, wer ist schon traurig drum. „fc 2 – bochum 0“ weiterlesen

la vie en rose

vergangenen freitag – ja, genau in jener beschriebenen nacht – wurde mir erzaehlt, ein alter freund sei zurueck „aus der welt“. er sei zurueck in heidelberg und arbeite im „la vie en rose“ als koch. der name selbst war mir voellig unbekannt, die lokailitaet selbst nicht. in den gebaeuden des htv war frueher eine pseudo-mexikanische drecksbude untergebracht. heute sieht die sache etwas anders aus… „la vie en rose“ weiterlesen

es gab eine zeit

richtig. es gab eine zeit, da machten mir einige biere nichts aus. es gab eine zeit, da stand ich in christians wohnung, hoerte den schluessel in der tuer und rief ihm entgegen: „hallo schatz, ich habe ramazotti gekauft!“ ja, es gab eine zeit, an die ich gestern abend erinnert wurde. und es war schoen. „es gab eine zeit“ weiterlesen