kaffee…

…ist ein guter freund dieser tage. es mangelt an schlaf, ein ueberschuss an arbeit. wenig, sehr wenig zeit. obgleich es mir emotional sehr gut geht, nagen arbeit, wetter und mangelnde ruhe an meinem koeperlichen zustand. nur ein, zwei freie tage mehr im monat – das waere schon was. „kaffee…“ weiterlesen

fc 0 – tsg 4

ein unglaublicher offenbarungseid! das, was ich gestern im stadion mitansehen durfte, war zu schlechten zweitligazeiten beinahe undenkbar. ein einziger spielzug in 90 minuten und den abschluss versemmelte sebastian freis in der art und weise, wie es ein vollkommen verunsicherter spieler tut. „fc 0 – tsg 4“ weiterlesen

das land der begrenzten unmoeglichkeiten

tut sich auch heute wieder einmal hervor. besser selbst ansehen – denn sowas ist selbst mir oder uns hier wahrscheinlich noch nicht untergekommen. nichtsdestotrotz: das wohl degenerierteste volk der welt, dem die eigene macht aus reinem selbstzweck (noch) nicht das genick bricht…

Video

im uebrigen kommt nebenan ein neuer link zum vorschein – wenigstens ab und an etwas sehenswertes, auch wenn frau zehntbauer in unsren landen schon ein highlight war..

wer denkt eigentlich an…?

hey, da ist er wieder: dieser verregnete samstag im november, der einen nach dem nachtdienst einfach im bett bleiben laesst. voellig unwillkuerlich habe ich heute so lange geschlafen, wie schon jahre nicht mehr. es kann dafuer nur zwei moegliche ursachen geben: ich werde alt oder ich werde juenger…die geschichte wird darueber entscheiden.

entscheiden wird sie hoffentlich auch bald uns selbst, die medien und die bevoelkerung, die immer mehr in richtung schafe und herde tendiert. „wer denkt eigentlich an…?“ weiterlesen