daten[-preis/-ab]gabe

wahnsinn, oder? wo sind wir nicht ueberall verzeichnet? banken, aemter, behoerden, fuehrerscheine, telefone…unsere daten schwirren ueberall rum. und obwohl ich jetzt nicht gerade ins raster eines zeitgenoessischen paranoikers falle, moechte ich auch heute mal wieder (so kurz vorm nachtdienst) ermahnen, eure daten nicht einfach so zu verschleudern. „daten[-preis/-ab]gabe“ weiterlesen

eine nacht verloren

irgendwie habe ich die vorletzte nacht immer noch in den knochen. nicht, dass die schicht sonderlich anstrengend war; auch nicht, dass ich mich geaergert haette. nein, ich konnte schlichtweg am morgen nicht einschlafen und verlor eine nacht schlaf. koennte natuerlich auch an der wohnzimmer-schlafzimmer-problematik liegen. vielleicht sollte ich unseren moebellieferanten nochmal anrufen…
zwei stunden schlaf reichten fuer gestern, doch fuer heute eben nicht mehr… „eine nacht verloren“ weiterlesen

(kerwe-)umzug

mitten in der kerwe nehme ich mir eine kurze auszeit von all der ganzen umzieherei. zwar schaffe ich es nicht zu pfarrer florys eroeffnung, doch bringt mich der samstagabend endgueltig auf andere gedanken…auf ganz andere… „(kerwe-)umzug“ weiterlesen

umzug ins ausland

kurzes lebenszeichen, ihr freunde der unverbindlichen informationen. ein umzug ist immer stressig. ich lebe aus kartons und kann diese nicht mehr sehen. die post hats gepackt, der telefonanbieter auch, die handwerker waren top, der fc hat einen punkt, es geht voran und ich werde in zukunft ein kennzeichen „ka“ haben…tragisch, aber unabaenderlich.

die schweiz ist naeher als man glaubt, ehrlich. kurz hinter den bergen in richtung sueden, nur die b3 ist gerade gesperrt – also viel spass in den windungen des kraichgaus – adieu kurpfalz. zumindest bis naechste woche, denn da ist das fest der feste…