heute in hamburg

noch 15 minuten, dann wird das vierte saisonspiel fuer den fc angepfiffen. beim hsv rechnet man uns wenig chancen zu und auch ich glaube an den bestehenden patz 18 auch nach diesem spieltag.

doch wenn ich ganz ehrlich bin: zumindest einen punkt und ein poldi-tor – danach riecht heute die luft. realistisch haben wir wenig chancen, doch der bruno, dieser kleine hochgeschlafene solariumskoenig, der noch bei keiner trainerstation ueberzeugt hatte, der wird sich vielleicht noch an den wenig ruehmlichen abgang erinnern..damals und des geldes wegen…so wie immer, gell bruno?

0 punkte heute? ich wuerde es dir so sehr goennen, kleine schleimbacke…

der sommer zieht vorbei,…

…und irgendwie macht mir das in diesem jahr gar nicht so sehr viel aus. die letzten sommertage stehen vor der tuer, die naechte werden bereits kuehler und so richtig traurig ob der nachlassenden schwuele bin ich nicht. sicher, ich werde auch im kommenden winter wieder die sonne herbeisehnen, und ich habe weiss gott nicht genug von ihr; doch eine gewisse sattheit stellt sich ein. „der sommer zieht vorbei,…“ weiterlesen

es gibt momente,…

da weiss man gewisse dinge einfach! ich meine jetzt nicht diesen sinn fuer das kommende, das unerwartete. ich meine die (un-)bestimmtheit der zukunft. man weiss um die zukunft, man kennt sie. natuerlich nicht ihre detaillierten auspraegungen, doch man weiss sehr genau, wie diese in groben zuegen aussehen wird – und aussehen soll! „es gibt momente,…“ weiterlesen

neues ausm netz

habe mich mal wieder ein wenig umgesehen und neue beitraege gefunden. ein recht interessanter artikel war urspruenglich von hilfe-beim-leben.de veroeffentlich worden; udo vetters lawblog beschaeftigt sich allgemein und speziell mit dem thema meinungsfreiheit bzw. der beschneidung – ich erinnere auch hier an das thema netzsperren, das vor einigen wochen die gemueter erregte.

zum anderen gibt es wieder neues von steel, meinem kollegen aus anderen laendern, der das telefon abnehmen darf. passend und unpassend irgendwie, genau wie die anekdoten die der kollege trautmann zum besten gibt. manches lohnt sich eben und manches nicht – so wie bei den meisten dingen im leben…

transfers, transfers, transfers

einen wunderbaren  guten morgen wuensch ich euch allen. was sich in diesem sommer auf dem transfermarkt tut ist wirklich beachtlich, oder? die astronomischen summen fuer den eitlen fatzke aus portugal, die italiener geben gar nix mehr aus, ein scheich kauft ueberteuertes mittelmass fuer die citizens aus manchester, der fc bayern fasst mal wieder sein festgeldkonto, der fc investiert zum zweiten mal hintereinander in qualitaet und deckt sich nicht mehr mit ersatzbankwaermern ein und die tsg aus hoppenheim…? „transfers, transfers, transfers“ weiterlesen

back from london 2009

im gegensatz zu frueheren reiseberichten werde ich diesmal keine einzelartikel zu den tagen verfassen; die stammleserschaft wird es mir danken und die laufkundschaft dreimal….denke ich.

naja, es ist jedenfalls wieder sonntag, ich bin heute frueh gegen 0900h ortszeit in frankfurt a.m. gelandet und habe einige geschichten und erlebnisse im gepaeck; zusaetzlich gibts natuerlich auch diesmal einige bilder fuer euch.

anfangen werde ich aber am tag des hinflugs –

„back from london 2009“ weiterlesen

kurz danach ist kurz vor

naja, der fussballer sagt ja gern „nach dem spiel ist vor de spiel“! und so geht es manch einem, der sein leben im jetlag fristet: nach dem flug ist vor dem flug! aber auch ohne jetlag kann dieser spruch zutreffend sein…aber nicht in meinem fall. ich freue mich einfach nur auf meinen ersten flug in diesem jahr. es geht mal wieder nach london, freunde warten, das programm diesmal bietet abwechslung und spass. „kurz danach ist kurz vor“ weiterlesen