ermuedung

ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass ich mich sehr ungern uebers wetter auslasse. doch muss ich zu extremen dingen meine meinung kundtun – so verlangt es meine natur. extrem war die lange kaelteperiode und extrem ist das, was sich draussen vor der tuer in den letzten tagen abspielt.

weshalb ist es in dieser wunderschoenen region deutschlands nicht moeglich, ein allgemeinvertraegliches wetter produzieren zu lassen – und das am besten auch noch einige zeit am stueck? im breisgau geht wenigstens noch mal ab und an die temperatur ein stueck runter dank sintflutartiger regenfaelle. hier bleiben sogar die aus!

die temperatur sinnkt nur nachts auf unter 22 grad (gerade so…), die luftfeuchtigkeit erinnert ans amazonas-gebiet und die wand, gegen die man beim verlassen des hauses laeuft, ist von drueckender schwuele und erbarmungslosigkeit. selbst das sportprogramm ist mittlerweile reduziert bis abgesagt – ich halts nicht aus!

mein koerper ermuedet bereits durchs blosse wachsein und es wird zeit, dem ganzen entgegenzuwirken: zeit fuer eine auszeit, zeit fuer die nordsee! jungs und maedels – der grund meines heutigen blogs ist klar: es geht an die nordsee! ab sonntag bin ich fuer ein paar tage raus und aussen vor – in der hoffnung auf abkuehlung (womit kein regen gemeint ist!!!).

in diesem sinne!