danke, mattes

ich wollte das nicht wie alle anderen nach dem 34. spieltag tun. morgen ist der offiziell letzte tag von matthias scherz als profifussballer, morgen laeuft sein vertrag aus und ab morgen ist sein wirken geschichte. nur morgen komme ich nicht dazu, meine widmung auszudruecken, also mach ichs heute schon. „danke, mattes“ weiterlesen

heidelbergs spiegel

koennte der titel eines buches sein, das ich irgendwann beginnen werde zu schreiben.  fuer heute reicht mir die doppeldeutigkeit, da ich gerne bereit bin meiner heimatstadt selbigen vorzuhalten und gestern nacht auch noch teilweise von eben jenem begleitet wurde. „heidelbergs spiegel“ weiterlesen

heidelberger studenten

guten morgen allerseits! oder sollte ich besser sagen: raus hier! das trifft am besten auf die heidelberger studenten zu, die sich seit vergangenen mittwoch in der alten uni aufhalten – als hausbesetzer sozusagen. und wieso? aus protest gegen geldverschwendung, bildungsguthaben, uni-gebuehren, etc… „heidelberger studenten“ weiterlesen

willkommen, herr soldo

da isser nun, der nachfolger des messias. nachdem sich herr daum zum bosporus verabschiedet hat, winkt uns nun die ex-profi-loesung mit dem zvonimir vom vfb. dass der gleich dem oma-jubler henke im gepaeck hat, finde ich persoenlich bedenklich, fussballerisch aber wohl eher gelungen. „willkommen, herr soldo“ weiterlesen

vom glueck

gluecklichsein ist der weg! das hatte ich an dieser stelle schon etliche male erlaeutert. das glueck kommt nicht und man kann es nicht zwingen. dennoch gibt es begebenheiten im leben, die einem das glueck, die wahrheit und vollendung auf einem tablett darreichen – sehen, erkennen und zupacken sollte man dann doch schon selbst! „vom glueck“ weiterlesen