der maerz stellt sich an…

…wie ein maedchen, wenns ums thema fruehling geht! ehrlich, es reicht. der taegliche kampf mit gemuet und umwelt, mit gesundheit (oder krankheit) und die mienen der menschen erschoepft zwar immer noch nicht, doch die schwangerschaft der erwartungshaltung ist unuebersehbar.

ab samstag solls aufwaerts gehen mit den temperaturen, vielleicht gehts dann auch mit den launen der menschen aufwaerts. es fehlt licht, im dunkel, im kopf und vor allem in den herzen der menschen der umgebung. das sture treiben & voranstolpern wie die lemminge der gewissheit eines kommenden tages entgegen ist kaum mehr mit anzuschauen. durst nach waerme hat mich fest im griff – ab samstag wird er gestillt werden. zeit zum tanken: kraft, energie und zeit, das vermissen einzustellen. am samstag, ich weiss es.