spiderschwein, spiderschwein,…

die spinnen, die gallier….spiderschwein gibts wirklich – ob das ganze jetzt eine ironisierung des sports, sich selbst, des gegners oder der zuschauer sein soll ist mir egal. auf eine gewisse weise find ichs sogar witzig, wenn ich auch zugeben muss, dass ich eben diesen torwart nicht in reihen des fc sehen moechte…

{dg77.de}

4 wochen

weitere urlaubswochen liegen vor mir. nachdem die arbeit abgespult wurde – und das weiss gott ohne enthusiasmus – vor allem oder erst recht nachdem strukturaenderungen ab september bekannt wurden – erwartet mich diese woche reine organisation. von a wie auto praeparieren bis z wie zusammenbauen ist alles vertreten, was einem die urlaubsvorbereitung bieten kann. aus irgendeinem grund werden wir diesmal besser vorbereitet sein……hoffe ich… „4 wochen“ weiterlesen

schmerzen & wahrnehmung

in den letzten monaten wurde ich zu meinem leidwesen mehr als einmal mit wahrnehmung bzw. deren fehlern und den zuvor ertragenen oder daraus resultierenden schmerzen konfrontiert. letztendlich war ich – in diesem fall zum glueck – stets nur die dritte person, d.h. nur sekundaer beteiligt; wenn leider auch nicht nur mittelbar. „schmerzen & wahrnehmung“ weiterlesen

rezepte

eins faellt mir da gerade noch ein: nachdem ich in letzter zeit mehr zeit in der kueche (auch keuche genannt) verbringe als vor dem rechner – was ja ehrlich gesagt kein schlechter zustand ist – moechte ich an dieser stelle nochmals anmerken, dass es unendlich viele rezepte von sogenannten fernsehkoechen im netz gibt, aber keine derart inspirierend wirken, wie die von jamie oliver. der mann bringt einfach die welt in den topf und mein abgewandeltes pesto is einfach grandios.

so, schulterklopfen tut ab und zu richtig gut;)

neues und gelerntes

nachdem ich mal wieder die zeit habe – wenn auch unfreiwillig – mich mit kleinen nebensaechlichkeiten zu beschaeftigen, wird es auch hier wieder ein update geben. zugegeben: in letzter zeit fallen die kommentare etwas spaerlich aus, aber was soll ich auch gross schreiben? „neues und gelerntes“ weiterlesen

der juli ist da

…und ich bin mittendrin und nach einer woche bei der alten einheit schon wieder urlaubsreif. mit der dienstplanung in dem laden geh ich noch mal ins grab. obendrein neigen die wochenenden dazu, voellig verplant zu sein. daraus ergibt sich zwangslaeufig ein hoher frustrationswert, v.a. wenn man samstage bei 30° mit kurdischen familien zubringen darf, die in der landeshauptstadt gegen die schliessung eines fernsehsenders in takkatukkaland demonstrieren moechten. man stelle sich vor, ich bewege 100 deutsche urlauber in der tuerkei dazu, in ankara auf die strasse zu gehen, weil in deutschland bibel-tv abgeschaltet werden soll!?!? na? jetzt klar? mekrt ihr, woher der wind weht? „der juli ist da“ weiterlesen